Arbeitsdienst war erfolgreich!

Großer Dank an alle Helfer!

Unser 2. Arbeitsdienst vor unserem Frühlingsturnier am Samstag, dem 21. April, verlief unter ausgesprochen zahlreicher Teilnahme sehr zufriedenstellend. Besonders erfreulich war, dass viele Jugendliche mit von der Partie waren und eifrig mithalfen. Wir beendeten nicht nur die Stangen-Anstreich-Aktion erfolgreich, brachten das Casino und  die Stallungen auf Hochglanz und putzten die große Reithalle ausgiebig. Hinterher wurde die Bande mit blauem Stoff und Girlanden dekoriert. Jetzt sieht es schon richtig chic aus! Doch jetzt beginnt die eigentliche Endphase, in der wieder sehr viele Vereinsmitglieder mitanpacken müssen, damit am Freitag alles fertig ist. Wenn dann noch das Wetter mitspielt, kann einem schönen Turnier eigentlich nichts mehr im Wege stehen.

Wir bedanken uns aber schon jetzt bei allen, die bisher mitgeholfen haben oder dies in den nächsten Tagen tun werden!

Breitensporttag im Reitverein Göppingen

Am 12. 4. 2012 wurde auf unserer Anlage zum ersten Mal ein Breitensporttag durchgeführt. Da der Begriff Breitensport im Zusammenhang mit Reiten vielleicht nicht allen vertraut ist, seien an dieser Stelle ein paar erklärende Worte erlaubt. Ca. 90% der Reiter können oder wollen nicht auf den klassischen Reitturnieren in Springen, Dressur oder Vielseitigkeit teilnehmen. Durch den Breitensport wird eine weitere Möglichkeit für Reiter geschaffen, sich auf spielerische und doch anspruchsvolle Weise mit ihrem Pferd zu beschäftigen und ganz nebenbei das Vertrauen zwischen Pferd und Reiter zu fördern. Man kann hierbei, auch in unterschiedlichen Reitweisen, schon mit sogenannten “einfachen” Pferden erfolgreich sein, vorausgesetzt eine reiterliche Grundausbildung ist bereits gefestigt. Da die Sportart Reiten sehr komplex ist – der Lernprozess dauert ein ganzes Reiterleben an – gilt es für alle Ausbilder, durch einen abwechslungsreichen Unterricht ihre Reitschüler stets neu zu motivieren und sich neuen Herausforderungen zu stellen. Auch dies ist ein Grund, sich näher mit dem Thema Breitensport zu befassen.
Unter der Regie von Herrn Lukas Vogt, dem Breitensportbeauftragen des Württembergischen Pferdesportverbandes und im Beisein unseres Dressurausbilders Holger Schulze wurde ein Aktionsparcours und ein Fun Trail aufgebaut. Zwei Gruppen à sechs Pferden mussten zuerst einzelne Aufgaben und dann den ganzen Parcours bewältigen, wobei im Fun Trail noch mehr auf Geschwindigkeit Wert gelegt wird. Zum Einsatz kamen dabei Stangen, Bänder, Fässer, Pylonen, Ringe, Bälle und ein sogenanntes “Besen-Polo”, das nicht von allen Pferden mit Begeisterung aufgenommen wurde. Aber dennoch waren alle Teilnehmer überrascht, wie gut der Parcours von den doch hiermit unerfahrenen Pferden angenommen wurde und am Ende des Nachmittags waren alle begeistert von diesem neuen Sport.
Geplant ist die Durchführung regelmäßiger Breitensportnachmittage unter der Leitung unserer Jugendreitlehrerin Sandra Bode, um unser Angebot breiter zu fächern und damit aktiv Zukunftssicherung zu betreiben.

Massagetechniken am Pferd

Am 06.04.2012 fand unter Leitung von Frau Ingrid Malz ein Seminar über die Grundlagen der Pferdemassage statt. Los ging es vormittags mit Theorieunterricht. Hier wurde den Teilnehmern ausführlich die Anatomie und das Zusammenspiel des Bewegungsapparates der Pferde erklärt. Des Weiteren vermittelte Frau Malz den Teilnehmern, wie gesundheitliche Probleme beim Pferd erkannt werden können und wie mittels Massagen geholfen werden kann.
Nach der Mittagspause ging es in den praktischen Teil des Seminars über. Zuerst erklärte Frau Malz, wie man das Exterieur sowie die Gänge bzw. Bewegungen eines Pferdes beurteilt. Ebenso zeigte sie den Teilnehmern, wie man beim Pferd Muskelverspannungen erkennt. Anhand verschiedener Pferde konnten die Teilnehmer nun selbst Beurteilungen durchführen. Anschließend erlernten die Teilnehmer verschiedene Massagegriffe und Dehnübungen direkt am Pferd. Die Pferde fanden die Massagen sehr entspannend. Die Teilnehmer waren ebenso von diesem lehrreichen Tag begeistert.

Super Turnierstart für Holger Schulze

Die Turniersaison 2012 fängt sehr gut an. Holger Schulze hatte mit seinen beiden Füchsen, Walesco und Lorenzo, seinen ersten Auftritt dieses Jahr. Lorenzo, der erst seit 2 Monaten bei ihm in Arbeit ist, ging einen sehr schönen Grand Prix und wurde vierter. Bei dem darauffolgenden Olympic Grand Prix Spezial ging er noch besser. Leider kam er nicht gut in die erste Piaffe, was sehr viele Punkte kostete. Somit Reserve I. Der Rest war sehr gut. Er bekam von den Richter super Noten für Traversalen, Passagen und Einer-Wechsel. Wenn die Feinabstimmung noch besser wird, ist Lorenzo schon eine “Waffe”. Wir sind auf die nächsten Turniere gespannt. Wegen der guten Platzierungen wurden die beiden in der International Cup- Wertung zweiter.

Walesco hatte sich über einen St. Georg für die Intermediare I Kür qualifiziert . Der Wallach war sehr gut drauf und ging eine fehlerfreie Kür. Leider gefiel einem der drei Richter die Kür nicht, somit landete Walesco auf dem 11. Platz.  Dressur live!!

Sabine Ausweger startete in Köngen mit ihrer Stute Pik o Lina. Die Stute ging eine sehr ordentliche Prüfung. Nur bei den einfachen Wechseln war sie etwas nervös und wurde somit vierte.

Unsere neue Schülerin Ann- Katrin Rieg, die jüngste mit 12 Jahren, startete ihren Luis in Weil der Stadt und Heuchlingen in der A Dressur. In beiden Prüfungen wurde sie zweite.

So kann die Turniersaison weitergehen!

Ein außergewöhnliches Jubiläum einer außergewöhnlichen Frau

Ilse Holler bricht alle Rekorde!

Der Reitverein Göppingen kann dieses Jahr ein ungewöhnliches Jubiläum feiern.
Ilse Holler, 1932 als 12-jährige in den Verein eingetreten, feiert dieses Jahr ihre 80-jährige Mitgliedschaft.
Ilse Holler, eine Pferdenärrin von Kindesbeinen an, ist dem Verein bis zum heutigen Tage verbunden. Die Grande Dame des Verein lässt es sich mit ihren 92 Jahren nicht nehmen, ständig bei den Pferden vorbei zu schauen. In ihrer aktiven Zeit hat sie erfolgreich an vielen Turnieren teilgenommen. Bis ins hohe Alter von 85 Jahrenließ sie es sich nicht nehmen, täglich zu reiten.
Als Kind der Reiterfamilie Weber aus Göppingen und wurde Ilse Holler schon früh mit dem Pferdevirus infiziert. Sie hat immer ein offenes Ohr für die Belange des Vereins und engagierte sich jahrelang im Vorstand. Auch unterstützt sie den Verein überaus grosszügig als Mäzenin. Ihr Engagement und Wirken im Verein ist Vorbild und Ansporn für uns alle.

Hoffen wir, dass wir mit Frau Holler noch viele Jahre zusammen sein können.

Herzlichen Glückwunsch!
RV Göppingen

Richterseminar mit Frau Holthaus

Das erste Richterseminar im RV Göppingen war ein voller Erfolg. 28 Richter waren anwesend. Frau Holthaus referierte zunächst anhand von Videos und Bildern über die neuen Aufgaben der Klasse M und S. Sie zeigte auf wo die Schwierigkeiten liegen und worauf die Richter besonderen Wert legen sollten. Im Anschluss daran ging es in die Reithalle. Jeweils 2 Pferde zeigten Lektionen aus den Klassen M und S und jeweils zwei Pferde gingen dann eine komplette Aufgabe. Diese Ritte wurden von den Richtern kommentiert und bewertet. Die Richter waren sehr angetan von der Art wie Frau Holthaus alles erklärte. Auch die Pferde präsentierten sich sehr gut, so Frau Holthaus. Sie meinte, dass man nicht immer solche guten Bedingungen bei Richterseminaren vorfindet wie hier in Göppingen. Sie lobte das Team von Holger Schulze und die extern angereisten Reiter, sowie die perfekte Gastronomie. Gerne würde sie wieder kommen so ihr Schlusssatz.
Wir sind jetzt schon auf das nächste Seminar mit Herrn Martin Plewa gespannt, bei dem es um Unterricht für Wiedereinsteiger geht.