Springturnier – Essingen und Reitertag in Aalen

Trotz der Dressurtage in Göppingen konnten die Springbegeisterten des Vereins nicht davon abgehalten werden auf Springturniere zu fahren!
Hierbei konnte Anne-Marie Pytlik mit dem 6-jährigen Chatillon in Essingen in einer Springprüfung der Klasse A** Fehler/Zeit auf Rang 6 galoppieren.

Am 25.10. startete Kathrin Rettenmaier auf Miss Moneypenny zunächst in einem E-Stilspringen auf dem Reitertag in Aalen. Hierbei konnte sie den 4. Rang belegen. In der anschließenden A-Stil-Springprüfung konnten sich die beiden noch in ihrer Leistung steigern und die Prüfung letztlich gewinnen.

Viele Glückwünsche zur Platzierung an euch!

 

Göppinger Dressurtage 2014 – Ergebnisse

Nach 3 spannenden Turniertagen sind die Dressurtage in Göppingen 2014 nun leider vorbei. Die Atmosphäre war wunderbar und das Turnier verlief in Planung und letztendlich auch in der Ausführung sehr gut.

In diesem Jahr gab es erstmalig die Möglichkeit, das Event am Bildschirm per Stream live mitzuverfolgen – So schauten in den S- und Grand Prix Prüfungen über 1000 Menschen zeitgleich zu. Besonders positive Resonanz erfolgte durch weiter entfernte Vereine der Teilnehmer. Auf diese Weise konnte jeder der möchte an der Veranstaltung teilhaben und mit seinen Favoriten mitfiebern. Ebenfalls neu in diesem Jahr war die Verkaufsschau hochkarätiger Dressurpferde. 1 bis 2 Mal täglich wurden die Pferde vor interessiertem Publikum präsentiert. Die erstmalige Ausführung eines “Test of Choice” am Donnerstag Abend war ebenfalls eine Neuerung. Hierbei konnte jeder Teilnehmer eine Prüfung seiner Wahl vor den Richtern präsentieren und im Gegenzug eine ausführliche Analyse des Rittes im Gespräch mit den Richtern erhalten. Das direkte Gespräch nach dem Ritt ist besonders lehrreich, da man Verbesserungsvorschläge und Tipp’s bei der Umsetzung erhält.

Am Samstag, sowie Sonntag spielte auch das Wetter mit und die Bedingungen waren somit optimal. Das Starterfeld war in diesem Jahr im Vergleich zum letzten Jahr sehr unterschiedlich belegt.

 

Der Freitag Morgen begann mit der Dressurpferdeprüfung der Klasse L – Preis der Familie Schlotter

Diese Prüfung wurde von dem ausdrucksstarken Wallach Solitair mit Stefanie Lempart dominiert, welcher auch schon unter Jana Haarlammert eine solche Prüfung gewinnen konnte. Zweitplatzierte war Andrea Dlugos mit Sahneschnitte, der dritte Platz ging zum einen an Elfchen und Jana Haarlammert, zum anderen an Annika Schwaab mit Sir Thommy.

 

Ergebnisse: Dressurpferdeprüfung Kl. L

1.) Solitair S – Stefanie Lempart – LRFV Stuttgart-Möhringen – WN 7,7
2.) Sahneschnitte – Andrea Dlugos  – RFSV Würzburg u.U.e.V. – WN 7,6
3.) Elfchen – Jana Haarlammert –  RFV Göppingen – WN 7,3
3.) Sir Thommy – Annika Schwaab –  RFV Ehestetten – WN 7,3

 

Zweite Prüfung des Tages war eine Dressurpferdeprüfung der Klasse M – Preis des Dressurstall Holger Schulze.
In dieser Prüfung waren einige Bewegungskünstler am Start. Gewinnen konnte der Wallach Bilan unter dem belgischen Reiter Carl Cuypers mit einer Wertnote von 8,3. Das Paar war einfach nur wunderbar anzusehen.

 

Ergebnisse: Dressurpferdeprüfung Kl. M

1.) Bilan – Carl Cuypers  – PSV Nussbaumhof e.V. – WN 8,3
2.) Soaked in Luxery – Gabriele Matthes – PSV Onstmettingen – WN – 7,9
3.) Done – Gabriele Haug – LRFV Renningen-Malmsheim – WN 7,7

 

Am Nachmittag gegen 14.00 Uhr stand die Dressurprüfung der Klasse S** – Intermediaire I – auf dem Programm. Sponsor war die Firma Holzbau Rieg aus Schwäbisch Gmünd. Diese Prüfung war die Qualifikation für Prüfung Nummer 4 (Preis der Firma iWEST). Es war ein starkes Starterfeld – unter anderem Pia Wilhelm mit Birkhof’s Meraldik, Vivien Niemann, die mehrfach hoch platziert bei Europameisterschaften war, sowie die junge Reiterin Natalie Gauß, welche in dieser Saison bereits mehrmals siegreich in Prüfungen bis Klasse S** war. Jana Haarlammert vom gastgebenden Reit- und Fahrverein Göppingen konnte sich auf Rang 5 platzieren und somit für die nächste Runde qualifizieren.

 

Ergebnisse: Dressurprüfung Klasse S** – Intermediaire I

1.) Wolkentänzer – Maresa Reimann-Bihlmaier – RFV Böblingen e.V. – 68,070 %
2.) Fogey Franclin – Natalie Gauß – RV Lautertal – 67,544 %
3.) Sil Jander – Vivien Niemann – RRV Walldorf – 66,886%

 

Die letzte und wahrscheinlich spannendste Prüfung des Tages war die Dressurprüfung der Klasse S***- Intermediaire II. Die Platzierungen dieser Prüfung lauten wie folgt:

1.) Flatley – Meike Lang – RV Winnenden u.U. – 68,333 %
2.) World Hit – Pieter van der Raadt – RF Horrenberg-Balzfeld – 68,289 %
3.) Cassini – Stephanie Kiess – RV Ziegelhütte Lorch – 65,526 %

 

Samstag Morgen um kurz vor 9.00 Uhr ging es sogleich mit einer S*-Dressur los. Diese Prüfung war die Qualifikation für Prüfung Nummer 6. Es wurde um den Preis des Audizentrum Stuttgart geritten. Souverän konnten diese Runde Lotto Champ und Regionaltrainer Holger Schulze vom gastgebenden Verein gewinnen.

 

Ergebnisse: Preis des Audizentrum Stuttgart – Dressurprüfung Kl. S*

1.) Lotto Champ – Holger Schulze – RFV Göppingen – 68,254 %
2.) De Noir – Grit Planitzer – RFV Nürtingen-Raidwangen- 67,024 %
3.) H.W.’s Celine – Stefanie Lempart – LRFV Stuttgart-Möhringen – 65,556 %

 

Das Finale des Landesjugendcup wurde ebenfalls in Göppingen ausgetragen, zunächst in einer Dressurreiterprüfung der Klasse A. Hier konnten die Reiterinnen mit Traumnoten von über 8 glänzen.

 

Ergebnisse: Dressurreiterprüfung Kl.A –  Preis des Landesverbandes BW und der Firma Multistripe

1.) Dottore – Lara Keller – RSV Salemertal – WN 8,5
2.) Ruby’s As – Alina Günther – RV Überlingen – WN 8,2
3.) Notre Ami – Yasmin Nufer – WN 8,1

 

Danach folgte das Finale des Landesjugendcup auf  L*-Niveau. Hier verwies Jana Schlotter mit ihrem Showman die anderen Teilnehmer auf die Plätze. Mit einer herausragenden Wertnote von 9,0 konnte Jana Schlotter die Prüfung für sich entscheiden. Sie wurde in diesem Jahr unter anderem 1. in der Pony-Dressur-Wertung der Landesmeisterschaften in Schutterwald und 3. beim Junioren Championat.

 

Ergebnisse Dressurprüfung Kl. L:

1.) Showman – Jana Schlotter – LRFV Weil der Stadt – WN 9,0
2.) Luna Luftikuss –  Hanna Böhm – RRV Erbenwiese Heddesheim – WN 8,3
3.) Barcelona – Jana Marie Noack – RVF Öhringen – WN 8,1

 

Im Grand Prix de Dressage (Dressurprfg. Kl. S*** – Qualifikation für Prüfung Nr.1) im Preis der Firma Copro waren 10 Teilnehmer am Start. Wie auch im Jahr zuvor konnte Alexandra Stadelmayer mit dem ausdrucksstarken Rapphengst Lord Lichtenstein Gold holen.

 

Ergebnisse: Dressurprüfung Kl S*** Grand Prix de Dressage

1.) Lord Lichtenstein – Alexandra Stadelmayer – RV Geislingen/Steige – 70,867 %
2.) Don William – Christoph Niemann – RRV Walldorf – 70,567 %
3.) Flatley- Meike Lang – RV Winnenden u.U. – 68,300 %

 

Anschließend wurde der Gerd Gussmann Dressur-Cup ausgetragen. Hier waren ausschließlich 4-jährige Pferde zugelassen, welche eine Dressurpferdeprüfung der Klasse A absolvieren mussten. Alle Pferde waren sehr gut in Form, jedoch ragten einige mit ihrem Bewegungstalent besonders heraus. Die vordersten 4 Ränge wurden alle von Hengsten belegt und Pieter van der Raadt konnte sich gleich mit zwei Junghengsten platzieren.

Ergebnisse: Dressurpferdeprüfung Kl.A

1.) Qaitui – Pieter van der Raadt – RF Horrenberg-Balzfeld – WN 8,8
2.) Sir Solitär – Hans-Peter Bauer – TV RG Gültstein – WN 8,5
3.) First Romance – Pieter van der Raadt – RF Horrenberg-Balzfeld – WN 8,4

 

Die letzte Prüfung des Tages begann um Kurz vor 21.00 Uhr. Die Tribüne war vollständig gefüllt und die Kapazität des Live-Streams komplett ausgereizt. In der 4. Qualifikationsprüfung des iWEST Cup’s ging es um den Einzug in die Schleyer-Halle. Natalie Gauß und Fogey Franclin brillierten in dieser Prüfung besonders. Das Paar zeigte in dier Saison bereits beachtliche Leistungen – Es macht einfach nur Spaß den beiden zuzusehen. Besonders hervorzuheben ist an dieser Stelle, dass die junge Reiterin Fogey Franclin als Fohlen kaufte und selbst mit qualifizierter Hilfe angeritten und ausgebildet hat. Man spürt diese enge Bindung zwischen ihnen sehr!

 

Ergebnisse: Preis der Firma iWest – Dressurprüfung der Kl. S** – Intermediaire I Kür

1.) Fogey Franclin – Natalie Gauß – RV Lautertal – 72,458 %
2.) Wolkentänzer – Maresa Reimann-Bihlmaier – RFV Böblingen e.V. – 71,750 %
3.) Sil Jander – Vivien Niemann – RRV Walldorf – 70,958 %

 

Am Sonntag Morgen im Preis des Mittwoch Stammtisch und der Firma Wohnbau – einer Dressurprüfung der Klasse S*, Prix St. Georges – waren einige schöne Ritte zu sehen. Holger Schulze konnte sich mit Lotto Champ nach dem Sieg am Samstag auf Rang 2 platzieren!

 

Ergebnisse: Prix St. Georges

1.) Birkhof’s Lord Leopold – Nicole Casper – LPSV Donzdorf Alb/Fils – 69,342 %
2.) Lotto Champ – Holger Schulze – RFG Göppingen – 67,763 %
3.) De Noir – Grit Planitzer – RFV Nürtingen-Raidwangen – 67,193 %

 

In der Dressurprüfung der Klasse M* – Preis der Familie Uli Hebel – konnten sich vom Gestüt Birkhof in Donzdorf Anna und Ina Casper die Ränge 1 bis 3 sichern! Mit Bender’s Lorenzo konnte Anna Casper den Sieg erreiten, nur knapp dahinter konnte sie ihr zweites Pferd Satchmo einreihen. Cousine Ina Casper holte mit Leonardo-G Bronze. Vom Reit- und Fahrverein Göppingen konnten sich ebenfalls 2 Reiterinnen platzieren!

 

Ergebnisse: Dressurprüfung Kl M*

1.) Bender’s Lorenzo – Anna Casper – LPSV Donzdorf Alb/Fils – 69,949 %
2.) Satchmo – Anna Casper – LPSV Donzdorf Alb/Fils – 69,141 %
3.) Leonardo-G – Ina Casper – LPSV Donzdorf Alb/Fils 67,525 %
4.) Fleur S – Erika Schwarzkopf – RFV Göppingen – 66,768 %
5.) Da Vinci – Ann-Sophie Kimmich – RFV Göppingen –  65,758 %

 

Die letzte Prüfung des Nachmittags und somit auch die letzte Prüfung der Göppinger Dressurtage 2014 war die Grand Prix Kür, eine Dressurprüfung der Klasse S***. Alexandra Stadelmayer und Lord Lichtenstein siegten in dieser Prüfung weit ab von den anderen Teilnehmern mit 77,458 %! Wie bereits im letzten Jahr konnte das Paar diese beiden Prüfungen gewinnen. Herzliche Glückwünsche hierzu!

 

Ergebnisse: Grand Prix Kür – Preis von Frau Ilse Holler und Herrn Herbert Hahn

1.) Lord Lichtenstein – Alexandra Stadelmayer – RV Geislingen/Steige – 77,458 %
2.) Don William – Christoph Niemann – RRV Walldorf – 73,000 %
2.) Zafiro – Andrea Landy-Silling – Akademischer Reitclub Bonn – 73,000 %
4.) Poussin – Meike Lang – RV Winnenden – 69,750 %
5.) Ryan – Iris Häcker – RSZ Josefshof im Winkel – 69,000 %

 

Wir danken allen Teilnehmern für die tollen Ritte. Es war ein sehr schönes Turnier und wir freuen uns bereits auf die Dressurtage im kommenden Jahr!

Herzliche Glückwünsche an alle Platzierten!

Fotos vom Turnier finden Sie auf www.corinnaziegler.de

Alle Ergebnisse können Sie hier nachlesen: Ergebnisse 

 

 

Göppinger Dressurtage 2014 – Live

Es ist wieder soweit! In Göppingen haben die Dressurtage 2014 begonnen. Von einer Dressurpferdeprüfung der Klasse L bis hin zur S*** Grand-Prix-Kür wird den Besuchern alles geboten.

Daher würden wir uns sehr über Ihr Kommen an diesem Wochenende freuen! Sollten Sie verhindert sein, so können Sie das Geschehen auch im Livestream auf unserer Homepage verfolgen.

Starter- und Ergebnislisten

Ergebnisse des Fördergruppenturniers in Tübingen

Vergangenes Wochenende starteten die Göppinger Springreiter auf dem Turnier in Böblingen. Linda Hiller ritt ihre Fuchsstute Corianthe van het Lock in einem Punkte L-Springen. Mit der Höchstpunktzahl und dem schnellsten Ritt konnte sie diese Prüfung überlegen gewinnen. Ein sehr schöner Erfolg für dieses Paar, dass erst seit dieser Saison gemeinsam auftritt.

Laura Hahn und Hayca waren ebenfalls in Böblingen am Start. In einem A**-Springen konnten sich die beiden besonders gut präsentieren und auf Rang 4 platzieren. Auch für dieses Paar lief die erste gemeinsame Turniersaison bereits hervorragend. Wir sind gespannt, wie sich die beiden noch weiterentwickeln werden.

Beim Fördergruppenturnier in Tübingen mit Sichtung des Württembergischen Pferdesportverband (WPSV) punkteten die Reiter des PSK-Staufen-Fils in der Dressur, sowie auch im Springen punkten.
Im Dressurwettbewerb (Kl.E) holte Sophie Bruder auf Don Da Vinci Silber und Kira-Emily Keding auf Josephina wurden 13.

In der anschließenden Dressurprüfung der Klasse A* konnte sich Sophie Bruder auf dem erst 6-jährigen Don Da Vinci erneut über eine Platzierung freuen. Mit einer 7,5 erreichten die beiden den 8. Rang.

Beim Stilspring-Wettbewerb (Kl.E) konnte Tim Casper auf dem Pony Nantucket mit einer 7,7 Bronze holen! Celine Gerlach wurde auf Catweezle mit einer Wertnote von 7,4 mit dem 7. Platz belohnt.
Leider war in diesem Jahr für die Stil-Geländeprüfung kein Reiter des PSK-Staufen-Fils am Start und somit liegt hier kein Ergebnis vor.

Die letzte Prüfung war eine Stilspringprüfung der Klasse A**. Tim Casper ritt in dieser Prüfung Großpferd Acantara. Mit einer schönen Runde und einer Note von 7,5 konnte sich das Paar den 6. Rang sichern.

Wir freuen uns sehr über die positiven Ergebnisse unserer Reiter und Nachwuchsreiter.

Württembergische Mannschaftsmeisterschaften in Weilheim

Am vergangenen Wochenende fanden im Reitverein in Weilheim/Teck die Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften in Springen und Dressur statt.

In der Dressur konnte sich unser PSK, der PSK.Staufen-Fils in Kooperation mit dem PSK Heidenheim, gegen sämtliche Konkurrenten durchsetzen und sich auf Rang 1 platzieren. In der Gesamtwertung reichte es für den dritten Platz!

Samstags waren die Dressurprüfungen an der Reihe. Der Tag begann mit einer Dressurprüfung der Klasse L* auf Kandare. In dieser Prüfung ritten Ina Casper, Tess Giulia Bastendorf und Ann-Cathrin Rieg. Ina Casper und Leonardo-G konnten Bronze holen, Ann-Cathrin Rieg und ihr Bendix platzierten sich auf Rang 4.

Anschließend war eine Dressurprüfung der Klasse M* ausgeschrieben. Hier ritten Anna Casper, Carina Hummel und Jacqueline Berner für unseren PSK. Carina Hummel und Bijou konnten sich den 8. Rang sichern, Anna Casper und Bender’s Lorenzo Platz 9.

In der letzten Prüfung des Tages – einer M**-Dressur – dominierten die Reiter unseres PSK’s stark. Mit 68,6 % konnten Natalie Gaus und ihr Erfolgspferd Fogey Franclin diese Prüfung gewinnen. Bronze sicherte sich Anja Ruess auf Wirginio und Holger Schulze konnte sich mit Rossano auf Rang 4 platzieren.

Nach diesen hervorragenden Ergebnissen konnte sich der PSK Staufen Fils in der Dressurwertung mit 278 Punkten an die Spitze setzen! Eine grandiose Leistung!

Sonntags waren die Springreiter an der Reihe. Zunächst begann der Tag mit einer Springprüfung der Klasse L. Hier konnte sich Jana Klapczynski auf Cinzana auf Rang 2 platzieren und Silber für den PSK Staufen Fils holen. Im anschließenden M*-Springen konnte sich Jürgen Casper auf Canberra mit einem tollen Ritt den 5. Rang sichern.

Nachmittags im M-Springen mit Stechen galoppierten Justin Karina Maier und Cornet’s Crush Cutter Girl auf den 6. Platz. Den Abschluss des Turniertages leitete die Springprüfung der Klasse M** mit Stechen ein. Hier konnte sich Werner Sailer auf Conntador auf Rang 5 platzieren.

In der Gesamtwertung landete der PSK Staufen Fils letztendlich auf dem 3. Rang!

Viele Glückwünsche an alle Platzierten!